• Peruanisches Alpaka Bild: H.Gäßler (c)

  • Fluss Urubamba in Peru Bild: H.Gäßler (c)

  • Machu Picchu Bild: H.Gäßler (c)

  • Staubige-Landstraße-Deparment-Piura Bild: H.Gäßler (c)

  • Blick auf die Anden Bild: H.Gäßler (c)

  • Die Hauptstadt Perus: Lima Bild: H.Gäßler (c)

  • Musikgeschäft Bild: H.Gäßler (c)

  • Reisanbau-Department-Piura Bild: H.Gäßler (c)


Copyright 2019 - (c) by Ökumenischer Perukreis e.V.

Lucia Vega besucht Perukreis

IMG 0415

Lucia Vega (Leiterin von St. Lucia, 2.v.l.) und Gerhard Flögel besuchten den Perukreis am 18.02.16.
Die Veranstaltung fand zusammen mit den Bildungswerken im Torhaus in Herbolzheim statt. Viele Interessierte fanden sich dazu ein.

Herr Flögel informierte kurzweilig und kenntnisreich anhand von Fotos und eigenen Erfahrungen über die Entstehung des Freundeskreises zur „Frühförderung Arequipa e.V. Santa Lucia“ und die weitere Entwicklung der Institution. Das Kinderheim wird nur von Spenden aus Deutschland und Eigeninitiative der angestellten Mitarbeiter vor Ort finanziert. Die politische und soziale Situation in Peru sieht keine finanzielle Unterstützung vor. Der Verantwortung für sozial schwache Mitbürger ist man sich nicht bewusst. Aus diesem Grund funktionieren auch angeregte, kostengünstige Unterstützungen im medizinischen und therapeutischen Bereich nicht kontinuierlich. Das Haus bietet in der Großstadt Arequipa die einzige Möglichkeit für behinderte Kinder, eine Förderung zu erhalten.

Fragen aus dem Publikum bezüglich der Arbeit, Unterbringung und häuslicher Situation beantwortete Frau Vega freundlich und mit Fachwissen. Es zeigte sich, dass die Informationen aus erster Hand auf reges Interesse stießen und es entstand eine entspannte, aber trotzdem spannende Unterhaltung.

Nach der Gesprächsrunde wurde zur Freude aller Beteiligten ein zusätzlicher Spendenscheck überreicht, der zur Erleichterung der schwierigen Lebenssituation den Kindern von „Santa Lucia“ dienen soll.

Mit dem Dank für den Besuch und der Hoffnung, weiterhin in engem Kontakt zu bleiben, wurden die Gäste verabschiedet. (Bericht: Doris Walther)